> Stipendium: Hier die wichtigsten Online-Quellen

Stipendium: Hier die wichtigsten Online-Quellen

Bei einem Stipendium handelt es sich um eine finanzielle Unterstützung für Schüler, Studenten und andere Personengruppen. Im Allgemeinen werden Stipendien von verschiedenen Organisationen vergeben. Dabei erhalten Studierende diese Art der finanziellen Hilfe in Form unterschiedlicher Förderungen. Besonders gängig sind Stipendien für den Lebensunterhalt oder Zuschüsse für etwaig anfallende Sach- und Reisekosten.

Zusätzlich besteht zudem die Möglichkeit, Stipendien für Studiengebühren, ideelle Förderungen sowie Forschungsprojekte oder ein Studium im Ausland und weitere Anlässe zu beanspruchen.

Stipendium: Das sind die besten Informationsquellen

Einen Überblick über die elf wichtigsten Begabtenförderungswerke in Deutschland erhalten Interessenten auf der Website www.stipendiumplus.de. Die Datenbank Stipendienlotse bietet zukünftigen Studenten die Gelegenheit, zielgerichtet nach speziellen Stipendien zu suchen. Auf der Stiftungsdatenbank des Bundesverbandes deutscher Stiftungen können sich Interessierte ebenfalls über zahlreiche Förderprogramme und Stiftungen informieren, die jedoch nicht grundsätzlich beziehungsweise ausschließlich der Studienförderung dienen. Zusätzlich ist es sinnvoll, sich auf den Webseiten der einzelnen Stiftungen über die notwendigen Voraussetzungen und individuellen Konzepte der Organisationen eingehend zu informieren.

Die wichtigsten Studienstiftungen der deutschen Politik

In Europa studieren

In Europa studieren

Eine der wichtigsten Studienstiftungen ist die nach dem ehemaligen sozialdemokratischen Reichspräsidenten der Weimarer Republik benannte Friedrich-Ebert-Stiftung (www.fes.de). Diese Vereinigung ist die älteste und größte SPD-nahe Stiftung, deren Sitz sich in Bonn befindet. Eine parteinahe Stiftung der FDP ist dagegen die Friedrich-Naumann-Stiftung (www.fnst-freiheit.org). Diese in Potsdam ansässige Organisation ist ebenfalls nach einem liberalen Politiker benannt. Die Hanns-Seidel-Stiftung (www.hss.de) trägt den Namen eines bayerischen Ministerpräsidenten. Diese Stiftung steht der CSU nahe und wurde im Jahr 1967 als Verein ins Leben gerufen. Eine CDU-nahe Stiftung mit Hauptsitz in St. Augustin ist die Konrad-Adenauer-Stiftung (www.kas.de). Der Name der 1955 gegründeten Vereinigung geht auf den ersten Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland zurück. Eine weitere bedeutende Stiftung ist die Hans-Böckler-Stiftung (www.boeckler.de). Diese gemeinnützige und gewerkschaftsnahe Organisation des DGB trägt den Namen des ersten DGB-Vorsitzenden und hat ihren Sitz in Düsseldorf.

Banken mit Gratis-Konto und Gratis-Kreditkarten

Bank / SparkasseDie LeistungenZum Angebot


girokonto_logo_120x60

Kostenloses Girokonto, Startprämie für junge Kunden, Angebote Studiumfinanzierung


Das StartKonto der Commerzbank: Kostenlose Kontoführung!



Kostenloses Girokonto mit EC-Karte, nur 7,5 % Dispo-Zinsen, kostenlose Kreditkarte

Die DAB MasterCard Classic

Weltweit kostenlos Geld abheben und bargeldlos bezahlen. Mit der kostenlosen Kreditkarte der DAB Bank.






0 Euro Kontoführungsgebühr, kostenlos Bargeld abheben, kostenlose Kreditkarte auf Wunsch


Top-Girokonto hier eröffnen





DKB-Cash - Das kostenlose Girokonto vom Testsieger

Kostenloses Girokonto, kostenlose Visa Kreditkarte, kostenloses Abheben im Ausland


Das kostenlose DKB-Cash Girokonto - mehrfacher Testsieger




Kostenlose Kontoführung online, Bargeld abheben kostenlos, Dispo-Freigrenze bis 50 Euro


TARGOBANK Online-Konto


Mit Wunsch-Kontonummer, kostenloser Kontoführung und Gratis-Cash! www.TARGOBANK.de



Jenseits der Politik: Von ebenso großer Bedeutung ist die Studienstiftung des deutschen Volkes (www.studienstiftung.de), die als größtes deutsches Begabtenförderwerk bekannt ist. Diese in Bonn ansässige Organisation vergibt pro Jahr 3.000 neue Stipendien.

Diese Studiumformen werden per Stipendium finanziert

Im Allgemeinen können verschiedene Studienarten durch Stipendien finanziert werden. Benötigen Studierende finanzielle Unterstützung für ein Auslandsstudium, müssen Bewerber ausgereifte Sprachkenntnisse für das Zielland nachweisen. Dieses Know-How muss im Regelfall durch absolvierte IELTS-Tests oder TOEFL-Tests belegt werden. Im Inland müssen Bewerber einen grundständigen Studiengang an einer Hochschule in Deutschland belegen, um einen Anspruch auf ein Stipendium zu haben. Zusätzlich dürfen sich diejenigen Studenten um ein Stipendium bewerben, die einen akkreditierten Bachelorstudiengang an einer deutschen Berufsakademie belegen. Für ein Weiterstudium im bisherigen Gastland können sich zudem deutsche Studenten bewerben, die gleichwertige Voraussetzungen erfüllen und während des Bewerbungszeitpunkts nicht länger als ein Studienjahr im aktuellen Gastland absolviert haben. Für Studenten mit einem Bachelor-Abschluss und Studierende besonderer Fachrichtungen wie Architektur, Medizin, Pharmazie oder Musik sowie der Bildenden Künste gelten besondere Voraussetzungen, um ein Stipendium zu erhalten.

Inwiefern ist ein Stipendium verpflichtend?

Ein Stipendium ist für die Stipendiaten stets an verschiedene Verpflichtungen gebunden. Diesen Verpflichtungen müssen Betroffene während des Stipendiums, danach oder in beiden Zeiträumen nachkommen. Da die Verpflichtungen unterschiedliche Aktivitäten betreffen können, müssen sich Stipendiaten in der Regel in den Dienst der Stifter stellen oder andere Forderungen erfüllen, die individuell durch die Stipendiengeber bestimmt werden. Da die charakterlichen, akademischen und sozialen Eigenschaften der an einem Stipendium Interessenten bereits im Auswahlverfahren eine bedeutende Rolle spielen, müssen Stipendiaten ihr Potenzial während der Stipendien-Zeit beweisen. Politisches, gesellschaftliches und soziales Engagement wird in der Regel vorausgesetzt, da die Stiftungen ihr Hauptaugenmerk darauf legen, dass die geförderten jungen Menschen Verantwortungsbewusstsein entwickeln und beweisen.

Unterschiede zwischen Stipendium, Bafög und Studienkredit

Dank Stipendium im Ausland studieren

Dank Stipendium im Ausland studieren

Ein deutlicher Unterschied zwischen Bafög, einem Studienkredit und eben einem Stipendium besteht darin, dass Studenten das über ein Stipendium erhaltene Geld nicht zurückzahlen müssen. Allerdings geht ein Stipendium nicht zwangsläufig mit einer finanziellen Zuwendung für den Lebensunterhalt einher, da ein monatliches Büchergeld oder die Finanzierung von Workshops und Kursen ebenfalls Bestandteile eines Stipendiums sein können.

Im Gegensatz dazu ist das Bafög dafür konzipiert, den Studieren zu helfen, ihren Lebensunterhalt mit einem Betrag von bis zu 643 Euro pro Monat zu bestreiten. In diesem Fall hängt die bewilligte Bafög-Summe von bestehendem Vermögen, dem Einkommen der Eltern oder den persönlichen Einkünften der Studierenden ab. Auch wenn das Bafög – ebenso wie ein Studienkredit – zurückgezahlt werden muss, fallen beim Bafög-Darlehen keine Zinsen an. Hinzu kommt, dass Studierende, die Bafög erhalten, nur 50 Prozent des beanspruchten Geldes zurückzahlen müssen. Ein spezieller Studienkredit wird seit der Einführung der Studiengebühren in zahlreichen Bundesländern durch verschiedene Banken angeboten. Ähnlich wie beim Bafög erhalten Studierende eine monatliche Auszahlung zur Finanzierung ihres Lebensunterhalts. Im Gegensatz zum Bafög müssen die Kreditnehmer jedoch die gesamte Summe nach ihrem Studium, und zwar mit entsprechenden Zinsen, zurückzahlen. Aus diesem Grund sollte die Beantragung eines Studienkredits die letzte Möglichkeit zur Finanzierung eines Studiums sein.

Stipendienbedingungen für Studienaufenthalt im Ausland

Ein Stipendium für einen Studienaufenthalt im Ausland wird oftmals wesentlich einfacher gewährt als von vielen Studierenden vermutet. Können Studierende entsprechende Fremdsprachenkenntnisse für das Zielland nachweisen, ist bereits eine wichtige Voraussetzung erfüllt. Ein Großteil der Stipendienangebote bezieht sich auf den Hochschulbereich. Für Doktoranten und Postdocs sind Reisekosten häufig im Studium inbegriffen. Für Studenten werden übergreifende sowie auf einzelne Länder und Regionen angepasste Programme offeriert. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, Praktika oder Sprachkurse über Zuschüsse zu fördern – allerdings müssen Bewerber hierbei überdurchschnittliche Leistungen nachweisen können.

Einer der größten Stipendiengeber für ein Auslandsstudium ist der Deutsche Akademische Auslandsdienst (DAAD). Erasmus-Stipendien sind ebenfalls eine häufig genutzte Alternative, die einen Zuschuss zu den Lebenshaltungskosten garantiert.

Rückzahlungsbedingungen für ein Stipendium

Grundsätzlich besteht die Besonderheit eines Stipendiums darin, dass Stipendiaten die erhaltenen Zuwendungen nicht zurückzahlen müssen. Die Verpflichtung zu einer Rückzahlung kann jedoch bestehen, wenn Bewerber das Studium nicht erfolgreich abschließen oder vorzeitig abbrechen. Hier entscheiden die vertraglichen Vereinbarungen, ob eine Rückzahlung notwendig ist oder nicht. Einige Stiftungen bestehen darauf, dass einmal getätigte finanzielle Zuwendungen nicht zurückgezahlt werden müssen. Andere Stiftungen vereinbaren Klauseln in ihren Verträgen, die Stipendiaten verpflichten, die geförderten Leistungen für das vereinbarte Studium zurück zu erstatten. Häufig können die Bedingungen durch die Vertragsparteien frei ausgehandelt werden.

Wie lange wird ein Stipendium gewährt?

In der Regel beläuft sich der Zeitraum der Förderung auf mindestens zwei Semester. Die Höchstdauer der durch ein Stipendium erhältlichen finanziellen Zuwendungen beläuft sich auf die Regelstudienzeit. In regelmäßigen Abständen – zumeist nach jeweils einem Jahr – dürfen die Stiftungen prüfen, ob die Förderkriterien zum Erhalt des Stipendiums noch vorliegen. Verlängert sich der Zeitraum des Studiums aus schwerwiegenden Gründen, besteht auch die Möglichkeit, die Förderungshöchstdauer zu verlängern. Dieser Umstand tritt beispielsweise bei einem fachrichtungsbezogenen Auslandsaufenthalt, der Erziehung und Pflege eines Kindes, einer Schwangerschaft oder einer schweren Erkrankung ein.

Fazit: Möglichkeiten zur Online-Recherche über ein Stipendium

Eine genaue Online-Recherche über einzelne Stiftungen ist im Vorfeld von großer Bedeutung. Die Auswahlkriterien der einzelnen Organisationen sind sehr unterschiedlich und müssen von den Bewerbern meist vollumfänglich erfüllt werden. Um sich einen Überblick über die elf wichtigsten Begabtenförderungswerke zu verschaffen, empfiehlt sich eine Recherche auf dem Portal www.stipendiumimplus.de. Eine zielgerichtete Suche nach Stipendien ermöglicht zudem die Datenbank Stipendienlotse. Umfassende Informationen zu unterschiedlichen Stiftungen bietet auch die Stiftungsdatenbank des Bundesverbandes für deutsche Stiftungen. Alternativ sollten Bewerber die Möglichkeit nutzen, sich auf den einzelnen Homepages der Stiftungen zu informieren. Websites wie

oder die Plattformen des Evangelischen Studienwerks http://www.evstudienwerk.de/ sowie des Avicenna Studienwerkes http://www.avicenna-studienwerk.de/ sind hierfür bestens geeignet.

Aktuelle Beiträge

Kostenloser Ratgeber für Stipendien veröffentlicht

Es gibt jetzt den Ratgeber für Stipendien: Das Online-Portale Vergleich.org haben unter https://www.vergleich.org/stipendium/ ein kostenfreies eBook veröffentlicht, das Studenten bei der Finanzierung ihres Studiums helfen soll. Auf 132 Seiten werden... mehr erfahren

Brauche ich eine Festanstellung, um einen Kredit zu bekommen?

Bei jedem beantragten Kredit prüft die Bank das individuelle Kreditausfallrisiko. Dabei wird zum Beispiel geprüft, ob man in einer Festanstellung arbeitet. Mit dieser Prüfung schützt sich die Bank davor, dass die Kreditsumme nicht vereinbarungsgemäß... mehr erfahren

Kreditkarte als Studentenkredit nutzen

Auch für Studenten ist es häufig leichter, eine Kreditkarte mit Überziehungsrahmen zu erhalten, als einen Kredit ohne Kreditkarte. Diese Möglichkeit anstelle eines Studentenkredits zu nutzen, kann in manchen Fällen sogar von Vorteil sein. Wann lohnt... mehr erfahren